Achtung: Wegen Tagung von 06.11 - 08.11 geschlossen - Winteröffnungszeiten (siehe Geschäft)

Ducati 1299 Panigale S Anniversario 2017

18.07.2016

Ducati schenkt sich zum 90. Geburtstag eine 1299 Panigale S

Wir wissen, was ihr wollt - und Ducati weiß es auch: Motorräder, die Emotionen wecken, weil sie so schön sind, weil sie so selten sind und weil sie so teuer sind! Die neue Ducati-Sonderedition "1299 Panigale S Anniversario" schafft diese Vorgaben mit Leichtigkeit: Elektronik-Updates, Geometrie der Panigale R und limitiert auf 500 Stück!

Ich durfte es bereits auf der World Ducati Week 2016 vor wenigen Tagen in Misano miterleben - Ducati ist 90! Und dieses Jubiläum wird natürlich nicht nur bei der WDW gebührend gefeiert, sondern auch mit einer atemberaubenden Sonderedition, die auf gerade mal 500 Stück limitiert ist. Welches Modell würde sich besser eignen als das Superbike 1299 Panigale, für die "1299 Panigale S Anniversario" klarerweise die S-Version mit feinen, elektronisch verstellbaren Öhlins-Fahrwerkskomponenten vorne und hinten sowie dem brachialen V2-Testastretta-Superquadro-Motor mit unglaublichen 205 PS.

Eine 1299 Panigale S mit der Geometrie der Panigale R

 

Damit sich die Sonderedition aber nicht nur durch ihre herrliche, den Rennmaschinen angepasste Lackierung und die goldenen Felgen unterscheidet, besitzt sie einen geänderten Lenkkopfwinkel, der ihr die gleiche Geometrie wie beim Topmodell Panigale R beschert. Und auch in Sachen Elektronik wird bei der Anniversario aufgerüstet, sowohl die Traktionskontrolle DTC (Ducati Traction Control) als auch die DWC (Ducati Wheelie Control) kommen in verbesserten Versionen als DTC Evo und DWC Evo. Zusätzlich noch eine leichtere Lithium-Batterie und einige Carbon-Teile und das Gewicht purzelt um 2,5 Kilo nach unten.

Anniversario-Edition mit Racing-Kit, Elektronik-Updates und Ladegerät!

Wer die 1299 Panigale S Anniversario vorrangig dort bewegen will, wo sie abgesehen vom Museum als Blickfang am besten funktioniert, bekommt auch noch einen Racing-Kit für die Rennstrecke dazu, bestehend aus einer Akrapovic Titan-Auspuffanlage, Aluminium-Spiegelabdeckungen, eine Abdeckung für die abmontierte Kennzeichenhalterung und zum drüberstreuen auch noch ein Batterieladegerät. Und das alles zu einem Preis von knapp 30.000 Euro in Deutschland - da werden in Österreich dann schnell 35.000 Euro fällig.


Quelle: 1000ps.de

 

zurück